Protokoll
der 60. Sitzung des Runden Tisches für Hochfeld am 13.7.2004

Ort: Gemeinschaftsgrundschule Hochfelder Markt

Moderation: Frau Lisner-Kolling

Protokollant: Milka Spalevic



TOP 1 - Eröffnung der Sitzung/Regularien

Nach der Begrüßung der Sitzungsteilnehmer durch Frau Lisner-Kolling wurde das Protokoll von der letzten Sitzung genehmigt.

Herr Reicherts informierte, dass die Gemeinschaftsgrundschule Hochfelder Markt von 340 Schüler besucht wird, die in 14 Klassen unterteilt sind. Eine herausragende Besonderheit ist hierbei das Angebot der "Islamischen Unterweisung", die in deutscher Sprache abgehalten wird. An der islamischen Unterweisung können Schüler der dritten und vierten Klasse freiwillig teilnehmen. Außerdem gibt es noch Silentiumstunden in denen die Schüler ihre Hausaufgaben unter Aufsicht erledigen. Zusätzlich gibt es unterschiedliche Freizeitaktivitäten, wie zum Beispiel das Museprojekt (Kunstpause e. V.).

Ab dem zweiten Halbjahr wird die Schule zur "Offenen Ganztagsschule", die sich sowohl um die Verpflegung ihrer Schüler als auch um deren Betreuung kümmern wird. Es sind bereits 35 Schüler und Schülerinnen angemeldet worden. Die Eltern müssen pro Kind 35 € monatlich, zuzüglich Essenskosten zahlen. Die Kursanmeldung verpflichtet die Kinder ein halbes Jahr lang an dem Programm teilzunehmen.

Die Ferienbetreuung von Schülern und Schülerinnen wird in Zusammenarbeit mit anderen Vereinen gewährleistet.

TOP2 - Drachenbootregatta

Frau Lisner-Kolling berichtete kurz über die Teilnahme einiger Mitglieder des Runden Tisches für Hochfeld und anderen Personen aus dem Stadtteil an der diesjährigen Drachenbootregatta. Das Team hat einen Pokal gewonnen, was die anderen Mitglieder des Runden Tisches mit Beifall beglückwünschten. Es gab eine sehr positive Berichterstattung, die sich positiv auf das Image von Hochfeld auswirken wird. Herr Thiel und Frau Visser-Thiel haben 100 €, die EG DU 250,00 € und Herr Kurban hat die T-Shirts gespendet. Der Runde Tisch bedankt sich hiermit nochmals bei den Sponsoren.

TOP 4 - Tagesordnungspunkte der letzten Sitzungen

Als erstes wurde über die 51. Sitzung vom 9.09.2003 diskutiert, zu der Herr Dr. Greulich, Umweltdezernent der Stadt Duisburg, als Referent zum Thema "Luftqualität in Hochfeld" eingeladen war. Die Mieter der Adelenstraße leiden immer noch unter dem starken Verkehrsfluss und Schmutz auf ihrer Straße. In den nächsten Tagen ist ein Besichtigungstermin mit dem Bezirksamt, den Bewohnern und Sprechern des Runden Tisches geplant. Herr Huland wies darauf hin, dass in der WAZ ein Artikel veröffentlicht worden ist, der über die Verkehrsumlegung bzgl. der Adelenstraße informiert, die durch den engagierten Einsatz der Bürgermeisterin Zieling vollzogen worden ist. Die Mitglieder des Runden Tisches setzten sich als Ziel, eine erneute schriftliche Aufforderung an die Stadt Duisburg zu senden, mit dem Hinweis ordnungsrechtliche Maßnahmen zu erheben.

Frau Lisner-Kolling teilte mit, dass Frau Wojciechowski Anfang September einen Treff mit sämtlichen Kinder- und Jugendhilfeträgern Hochfelds geplant hat. Ein Tagesordnungspunkt dieser Sitzung wird die Erstellung eines "Stadtplans für Kinder in Hochfeld" sein".

Im September wird ein Treff mit der EG DU, den Entsorgungsbetrieben und einer Sprecherin des Runden Tisches bzgl. der Müllprobleme in Hochfeld stattfinden. Mit diesem Thema werden sich die Mitglieder des Runden Tisches auch in diesem Jahr weiterhin auseinandersetzen und intensiv nach Lösungsmöglichkeiten suchen.

Auch in diesem Jahr findet vom 11. - 12. September das Stadtteilfest in Hochfeld statt. Die EG DU und der Werbering haben bereits Einladungen, die zur Teilnahme an diesem Fest bitten, versendet. Der Runde Tisch für Hochfeld wird von Herrn Mörbitz und Herrn Beuels vertreten, die den Stand am 11. 9. betreuen werden. Interessenten für den 12.9. sollen sich bitte bei den o. g. Herren melden. Herr Huland und Herr Leuchter haben ihre Unterstützung zugesagt.

Der Verbindungsweg Platanenhof/Wanheimerstraße ist genehmigt und bewilligt, jedoch gibt es Schwierigkeiten bei der Umsetzung (Altlasten, Verlagerung eines Betriebes).

m Samstag, 17. Juli findet ein Info-Tag in der Feuerwache statt. Herr Mörbitz erklärte sich bereit daran teilzunehmen und in der nächsten Sitzung die Anwesenden über Neuheiten zu informieren.

Herr Leuchter teilte mit, dass im September ein Thema der Sitzung das "Integrierte Handlungsprogramm" sein wird. Hierzu werden Herr Fobbe und Herr Maschke eingeladen. Die Anwesenden des Runden Tisches werden gebeten das Handlungsprogramm der EG DU zu lesen.

Herr Mörbitz fragte nach, ob der Brief bzgl. der Unterstützung von Pulp verschickt worden ist und äußerte seinen Unmut, dass dies noch nicht geschehen sei. Frau Lisner-Kolling teilte mit, dass das Schreiben aufgesetzt ist, jedoch noch über den Inhalt diskutiert wird.



Zurück