Protokoll
der 58. Sitzung des Runden Tisches für Hochfeld am 11.05.2004

Ort: Schülerwohnheim VIKZ, Hochfeldstr.

Moderation: Anke Lisner-Kolling

Protokollantin: Andrea Demming-Rosenberg



TOP 1 - Regularien

Das Protokoll der 57. Sitzung wurde genehmigt.

TOP 2 - Stadtteilmarketing

Petra Wosnitzka stellt das Konzept Stadtteilmarketing für die Agentur Seipel Fulgraf und Partner vor und entschuldigte ihren Partner Michael Seipel für die Sitzung des Runden Tisches.
Der beiliegende Anhang stellt schematisch dar, wie der das Konzept zum Prozessablauf "Stadtteilmarketing Hochfeld" geplant ist. Während der verschiedenen Arbeitsphasen sollen einerseits ein Leitbild entwickelt und andererseits Projekte angestoßen werden, die im Stadtteil nachhaltig wirken. Die Kooperation und die Kommunikation der unterschiedlichen Stadtteilakteure stehen dabei im Vordergrund. Die geplante Fördersumme für dieses Projekt beträgt. 60.000.-€.

TOP 3 - Verschiedenes

- Drachenboot-Fun-Regatta- 19.06./20.06.
Der Runde Tisch für Hochfeld wird sich mit einer Mannschaft an der Drachenboot-Fun-Regatta im Innenhafen am 19.06.2004 beteiligen. Der Arbeitstitel des Bootes lautet "Hochfeld in Motion". Die Startgebühren in Höhe von 180.- € und ein zusätzlicher Trainingstermin von 50.-€ wird aus der Kasse des Runden Tisches bezahlt. Einige Mitglieder des Runden Tisches erklärten sich spontan bereit, eine Mannschaft zu stellen. Die Teamleitung übernimmt Andrea Demming-Rosenberg. Es werden im Stadtteil noch Mitstreiter gesucht.

- Hochfelder Handwerkermarkt 05.06.2004
Am 05.06.2004 veranstaltet die Gesamtschule Globus ein Schulfest in Zusammenhang mit einem Handwerkermarkt. Die Hochfelder Handwerksbetriebe können sich hierbei präsentieren und die Jugendlichen erhalten die Möglichkeit einen Einblick in Handwerksberufe zu erhalten. Es wird zahlreiche Informationen zu den Themenfeldern: "Sparsamer Umgang mit Energie und Wasser" und "Wohnen und Leben in der Stadt" geben.

- Flächenentwicklung des ehe. Tanklagers der FINA. Drago Orec, Besitzer des PULP, stellt die Idee zur möglichen Flächentwicklung vor. Es sollen eine Außenbühne, ein Kinderspielplatz und zusätzliche Parkplätze entstehen. Er möchte die Fläche mit Eigeninitiative und Unterstützung der Stadt Duisburg entwickeln. Er hat die Oberbürgermeisterin sein Anlegen schriftlich vorgetragen und möchte ebenfalls die Unterstützung des Runden Tisches. Der Runde Tisch unterstützt ausdrücklich die Eigeninitiative von Herrn Orec und wird mit einem Schreiben an die Oberbürgermeisterin dies formulieren.

- Finanzelle Unterstützung der Eigentümerinitiative. der Klüngelklub
Nach der Sitzung des Runden Tisches "Schöner Wohnen" am 11.02.2003 gründete sich die Eigentümerinitiative, der Klüngelklub. Die Initiative benötigt für ihre Aktivitäten eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 2.561,28 € bei einer Eigenleistung von 2.632,60€.. Folgende Aktivitäten sind geplant: ein Flyer, Bestückung der Vitrine Wanheimer Straße 56 und Einrichtung und Unterhaltung einer Internetseite .Die Mitglieder des Runden Tisches unterstützen das Anliegen und stimmten einstimmig dem Antrag an den Stadtteilausschuss zu.



Zurück